Gesund abnehmen für ein fitteres Leben

Ihre Gesundheit im Fokus

Möchten auch Sie endlich Ihr Wunschgewicht erreichen, aber Sie haben schon sämtliche Diäten ausprobiert und keinen langfristigen Erfolg feststellen können?

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie sich wieder in Ihrem Körper und mit Ihrem Gewicht wohlfühlen können, ohne strenges Diäten. Mit ein paar Methoden können Sie bereits nach kurzer Zeit beobachten, wie Sie die ersten Kilos verlieren.

Im folgenden Artikel möchten wir Frauen und Männern hilfreiche Anregungen und Tipps rund um das Thema "Gesundes Abnehmen" mitgeben und zeigen, wie sie ihr Ziel langfristig erreichen und halten können - denn wir finden, dass schlank sein schmecken und Spaß machen kann.

Wann bin ich übergewichtig?

Übergewicht wird oftmals mit Hilfe des sogenannten Body Mass Index dargestellt. Dabei wird das Körpergewicht in Relation zu der Körpergröße gesetzt und so ein Ergebnis ermittelt, welches Aufschluss über den Körpertyp gibt.

Liegt der ermittelte Wert unter 18,5, wird von Untergewicht ausgegangen. Zwischen 18,5 und 24,9 wird eine Person als normalgewichtig eingestuft und ab 25 bis 29,9 gilt die Person als übergewichtig. Bei einem Wert höher als 30 liegt Adipositas vor.

Auch wenn der BMI eine erste Tendenz aufzeigt, so beachtet er nicht die Muskelmasse eines Menschen, die mehr Gewicht besitzt als Körperfett. Demnach können sehr sportliche, muskulöse Personen oft falsch eingestuft werden. Weiterhin verändert sich der Körper mit zunehmendem Alter und auch diese Verändung wird über die reine Ermittlung des BMI nicht berücksichtigt, was zu einer Fehleinordnung führen kann.

Wie funktioniert erfolgreiches Abnehmen?

Gesund abnehmen scheint vielen Menschen schwer zu fallen, doch eigentlich müssen nur ein paar Gewohnheiten angepasst werden, sodass die ersten Pfunde fallen.

Grundsätzlich gilt, dass weniger Kalorien zu sich genommen werden dürfen, als der Körper an einem Tag verbrennt.

Der Mensch hat von Natur aus einen gewissen Grundbedarf an Kalorien, welcher jeden Tag gleich ausfällt. Diese Kalorien werden benötigt, um körpereigene Prozesse durchzuführen und aufrecht zuerhalten. Angenommen Sie liegen den ganzen Tag auf dem Sofa ohne sich zu bewegen, dann würden Sie an dem besagten Tag ausschließlich Kalorien in Höhe des Grundumsatzes verbrennen.

Durch körperliche Aktivität kann der Kalorienverbrauch an einem Tag jedoch signifikant gesteigert werden. Das können sowohl leichte Bewegung bei Haushaltsaktivitäten oder Spaziergängen aber auch sportliche Aktivitäten sein.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Sport und Bewegung in den Alltag zu integrieren, wenn Sie eine Gewichtsreduktion anstreben, da Sie durch einen erhöhten Kalorienverbrauch eine negative Energiebilanz erreichen, welche für den Gewichtsverlust ausschlaggebend ist.

Verschiedene Diäten

Doch nicht nur über Sport kann eine negative Energiebilanz erzielt werden, sondern auch über die Ernährung. Hier können unterschiedliche Methoden gewählt werden, um eine Diät oder eine Ernährungsumstellung erfolgreich umzusetzen.

Grundsätzlich sollte eine Diät nicht kurzfristig durchgezogen werden, auch wenn diese in der Regel einen schnellen Erfolg mit sich bringen. Die Folge ist jedoch meistens ein rasanter Anstieg des Gewichts nach Beenden der Diät und bei Rückkehr zur gewohnten Ernährung.

Für ein langfristiges Wohlbefinden ohne Jo-Jo-Effekt ist es wichtig, eine Ernährungsform zu finden, die satt macht, gut schmeckt und keine Verbote mit sich bringt. Kurz gesagt: eine ausgeglichene Ernährung, die zu Ihrem Lebensstil passt.

Das heißt, dass nicht zwangsläufig nur gesunde Mahlzeiten zu sich genommen werden müssen, solange das Kaloriendefizit über den Tag bestehen bleibt. Sie können sich demnach auch hin und wieder einen Schokoladenriegel oder ein deftiges Schnitzel gönnen. Dennoch sind gesunde Mahlzeiten mit vielen Nährstoffen sättigender, besser für Ihren Körper zu verwerten und weniger heißhungerauslösend, sodass Sie den Konsum von ungesunden Mahlzeiten gering halten sollten.

Grundsätzlich können verschiedene Diät oder Ernährungsansätze verfolgt werden. Unter den Top Schlagworten finden Sie die Low-Carb Diät, die Low-Fat Diät und die High-Protein Diät. Diese Formen geben Ihnen grundlegende Lebensmittel-Vorgaben und Alternativen zu Ihrer bisherigen Ernährung, die beim Abnehmen förderlich sind. Jedoch können auch unterschiedliche Ernährungsformen kombiniert werden.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick und weitere Informationen über die unterschiedlichen Diäten.

Low-Carb Diät

Bei einer Low-Carb Diät werden möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich genommen. Besonders Kohlenhydrate aus Weißmehlprodukte und Zucker sind kaum nährstoffreich und daher nicht förderlich für den Körper.

Low-Fat Diät

Bei einer Low-Fat Diät werden nicht möglichst wenig Kohlenhydrate, sondern möglichst wenig Fette zu sich genommen. Diese Diätform ist in der Regel leichter durchzuhalten, da Menschen es gewohnt sind, Kohlenhydrate in Ihre tägliche Ernährung zu integrieren.

High-Protein Diät

Eine High-Protein Diät ist ebenfalls für einen Großteil der Menschen geeignet, da Proteine sehr sättigend sind und so das Hungergefühl beim Diäten reduziert werden kann. Außerdem tragen sie zum Erhalt der Muskelmasse in einer Diät bei.

Ein Diätplan mit Rezeptvorschlägen und für Sie geeignete Lebensmittel kann Ihnen beim Abnehmen eine wertvolle Unterstützung sein. Andere Diätformen oder Kombinationen aus den Diäten sind ebenfalls möglich - es ist lediglich wichtig, dass Sie einen Diätplan für sich finden, den Sie gerne langfristig verfolgen, der satt macht und schmeckt.

Diät leicht gemacht: Gemüse satt

Gesund abnehmen lässt sich besonders einfach mit Gemüse gestalten. Da Gemüse eine großes Volumen und gleichzeitig wenig Kalorien hat, können Sie deutlich größere Mengen davon konsumieren als von anderen Nahrungsmitteln. Dabei nehmen Sie verhältnismäßig wenig Kalorien zu sich, was sich positiv auf Ihr Kaloriendefizit in der Diät auswirkt.

Daher sollte Gemüse in jeder Diät immer einen festen Platz haben. Speziell für eine schnelle Gewichtsreduktion ist der Verzehr von grünem Gemüse zu empfehlen, da dieses besonders viel Ballaststoffe enthält. Diese fördern die Verdauung und enthalten kaum Kalorien - ideal also für eine Diät.

Wasser marsch – viel trinken

Auch der Faktor Wasser ist beim gesunden Abnehmen nicht zu unterschätzen.

Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Stoffwechsels. Es transportiert die Nährstoffe zu den Zellen. Eine adequate Wasserzufuhr kann daher nicht nur den Hunger vor Mahlzeiten reduzieren, sondern auch den Stoffwechsel beschleunigen.

Grundsätzlich wird empfohlen, 1,5-2 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Nährstoffe über Nährstoffe

Wenn Sie gesund abnehmen möchten, ist es wichtig, ausgewogene Lebensmittel in den Ernährungsplan zu integrieren, um den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Wenn alle wichtigen Nährstoffe abgedeckt sind, können Sie Mangelerscheinungen umgehen. Jedoch ist es nahezu unmöglich, jeden Tag alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine ausschließlich über die Nahrung zu sich zu nehmen. In diesem Fall können Nahrungsergänzungsmittel eine hilfreiche Lösung darstellen.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel können die Ernährung bei gesundem Abnehmen ergänzen. Diese Produkte bestehen aus speziellen Inhaltsstoffen, die den Körper bei der Steigerung der Vitalität und der Gesundheit unterstützen sollen. Im Gegensatz zu Medikamenten sind sie rezeptfrei und können oftmals in der Drogerie oder im Onlinehandel erworben werden.

Nahrungsergänzungsmittel werden oft in Form von Kapseln oder Pulver mit etwas Flüssigkeit oder in Kombination mit Mahlzeiten zu sich genommen und helfen, einen bestimmten Bedarf eines Nährstoffes (oder eine Kombination aus Nährstoffen) zu decken.

Unser Tipp: Gehen Sie am besten zum Arzt und lassen Sie ein großes Blutbild erstellen, bevor Sie mit dem Einnehmen zusätzlicher Nährstoffe beginnen. Der Arzt kann Ihnen einen genauen Überblick über Ihre Mängel erstellen und auch Lebensmittel empfehlen, mit welchen Sie diesen Bedarf möglicherweise natürlich decken können.

So stellen Sie sicher, dass Ihre Gesundheit bei der Gewichtsreduktion nicht zu kurz kommt und Ihr Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist.

Abnehmen im Schlaf – ist das möglich?

Vielen Menschen träumen davon einfach im Schlaf abnehmen zu können. Leider ist dies nicht so einfach, wie es wünschenswert wäre.

Ein Abnehmen im Schlaf funktioniert über eine geringere Nahrungsaufnahme zum Abend, was wiederum dafür sorgt, dass ein verstärktes Hungergefühl aufkommt. Sicherlich ist auch Ihnen bekannt, dass das sehr unangenehm sein kann. Eine Stoffwechselanalyse wiederum unterstützt Sie dabei, gesund und ohne Hungergefühl abzunehmen. Jeder Mensch ist individuell, so auch der Stoffwechsel.

Der Körper ist bei der Fettverbrennung auf eine gewisse Energiezufuhr angewiesen. Schließlich muss er Lebensprozesse wie den Herzschlag oder die Muskelkontraktionen bewerkstelligen. Überschüssige Kalorien können dabei in die Fettreserven eingelagert werden. Auch wenn man mit dem Essen aufhören würde, würde der Körper sich in einem gewissen Rahmen ernähren müssen, um die grundlegenden Prozesse aufrecht zu erhalten. Wenn Sie also zu wenig essen, wird der Organismus dazu veranlasst, immer mehr Fett zu speichern, um ein "Verhungern" zu vermeiden.

Sie können mit einer Stoffwechselanalyse Ihr Stoffwechsel- und Abnehmtempo ermitteln und dann mit einer entsprechenden Ernährungs- und Sportart abnehmen. Nach einer Stoffwechselanalyse können Sie sich dann individuell auf Ihre Fettverbrennung und den Stoffwechsel einstellen und dabei erfahren, wie Sie am besten und vor allem nachhaltig abnehmen können.

Mit der richtigen Bewegung Gewicht reduzieren

Sport kann nicht nur die Fitness und das Wohlbefinden im eigenen Körper steigern, sondern auch dabei helfen, gesund abzunehmen. Dabei ist es wichtig, dass Sie eine Sportart finden, an der Sie Spaß haben.

Haben Sie vielleicht schon einmal das Schwimmen ausprobiert? Diese Sportart ist besonders schonend für die Gelenke und bringt direkt Entspannung in den Alltag.

Aber auch Bewegung in Form von Joggen an der frischen Luft im Park ist eine schöne Alternative zum klassischen Fitness-Studio.

Alltagsbewegung

Es muss allerdings nicht immer zwangsläufig eine sportliche Aktivität sein, um seinen täglichen Kalorienbedarf zu erhöhen und somit das Kaloriendefizit in einer Diät auszubauen. Wenn Sie ein paar Gewohnheiten im Alltag umstellen, können Sie ihren Kalorienverbrauch nebenbei und ohne großen Aufwand deutlich erhöhen, denn Bewegung spielt eine wichtige Rolle beim Abnehmen.

Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, steigen Sie doch einfach mal eine Station früher aus oder gehen Sie zum Supermarkt anstatt mit dem Auto zufahren. Auch das Treppen steigen lässt sich super in die Alltagsbewegung integrieren, wenn Sie einfach mal den Fahrstuhl umgehen. Das geht bei einem Geschäftsbesuch, im eigenen Wohnhaus oder beim Einkaufen. Auch auf längeren Bahnfahrten können Sie doch einfach mal die Zeit nutzen, um sich im Zug zu bewegen.

Bewegungsmangel

Menschen, die sich wenig bewegen, haben eine höhere Chance, an Herzkrankheiten oder Diabetes zu erkranken. Dies ist durch zahlreiche Studien, unter anderem von der WHO, bereits belegt worden.

Aus diesem Grund sollte Bewegung eine wichtige Rolle auch in Ihrem Leben einnehmen. Dabei muss es kein Leistungssport sein - auch leichte Spaziergänge mehrmals in der Woche sind förderlich für das Herz-Kreislauf-System.

Lebensweise

Zur allgemeinen Gesundheit trägt jedoch auch die mentale Gesundheit bei, die Sie nicht unterschätzen sollten, wenn Sie gesund abnehmen wollen.

Kurze, tägliche Meditationsübungen können für mehr Ausgeglichenheit und weniger Stress im Alltag sorgen und sich somit auch positiv auf Ihre Gewichtsreduktion auswirken. Sammeln Sie doch einfach mal neue Energie und nehmen Sie sich eine kurze Pause vom Alltag.

Aber auch das Unterbinden eines schlechten Gewissens nach einem Tag ohne Kaloriendefizit kann zu Ihrer mentalen Gesundheit beitragen. Ein Tag fällt beim Diäten nicht ins Gewicht. Machen Sie am nächsten Tag einfach weiter, wie Sie es sonst gemacht haben - denn die Langfristigkeit zählt, wenn Sie Übergewicht reduzieren möchten.

Tipps, um gesund abzunehmen

Es muss nicht immer nur die Ernährung oder der Sport sein, um das Körpergewicht zu reduzieren und gesund abzunehmen. Um gesund abzunehmen, können Sie ebenfalls diese kleinen Tricks verfolgen, die sich schnell in den Alltag integrieren lassen.

Körperwaage eliminieren

Zunächst ist das Eliminieren einer Körperwaage aus dem Haushalt sinnvoll, damit Sie sich nicht durch kleine Gewichtsschwankungen verunsichern lassen. Gewichtsschwankungen sind normal, da der Wasserhaushalt des Körpers sich ständig verändert und Muskeln schwerer als Fett sind. Wenn Sie einen Richtwert für Ihr Gewicht haben wollen, raten wir Ihnen, dass Sie sich im Fitnessstudio oder bei Freunden unregelmäßig auf die Waage stellen.

Regelmäßig Fortschritt dokumentieren

Zusätzlich empfehlen wir, regelmäßig Bilder von Ihrem Körper zu machen und diese mit der Zeit zu vergleichen. So sehen Sie die körperliche Veränderung. Dabei sollten Sie in etwa auf die gleichen Lichtverhältnisse, Tageszeit und Aufnahmewinkel achten.

Mahlzeiten planen

Weiterhin kann es hilfreich sein, Mahlzeiten vorzuplanen und ggf. vorzukochen, sodass Sie in stressigen Situationen immer etwas zur Hand haben und kein Fast Food konsumieren.

Konzentration auf die Mahlzeit

Des Weiteren kann das Sättigungsgefühl verstärkt werden, wenn Sie sich ausschließlich auf das Essen konzentrieren und sämtliche Unterhaltungsmedien wie den Fernseher oder das Smartphone für diese Zeit unbeachtet lassen.

Fokus auf das Wichtige

Außerdem raten wir Ihnen, nicht zu viel Energie in wenig ausschlaggebenden Faktoren in der Diät zu stecken, denn letztendlich zählt einzig und alleine das Kaloriendefizit, um gesund abzunehmen. Die Frage, zu welcher Uhrzeit Sie essen dürfen, fällt beispielsweise darunter.

Kein Verzicht

Für einen Gewichtsverlust ist kein Verzicht notwendig. Sie können sich trotzdem hin und wieder etwas gönnen, ohne dass sich Ihr Körpergewicht in Form von Fett direkt erhöht. In der Regel ist dies nur der erhöhte Wasseranteil im Körper, der durch ungesunde Lebensmittel und gegebenenfalls einen Kalorienüberschuss zustande kommt.

Wenn Sie diese kleinen Tipps beachten, können Sie bereits nach kurzer Zeit feststellen, wie angenehm es sein kann, gesund abzunehmen.

Jetzt Abnehmen ohne Jojo Effekt

Eine typgerechte Ernährung in Kombination mit Sport und Alltagsbewegung sind also die Grundfaktoren beim Abnehmen, auch wenn Sport nicht zwangsläufig für eine Gewichtsreduktion nötig ist.

Möchten auch Sie endlich Ihr Übergewicht reduzieren, gesund abnehmen und eine Ernährungsumstellung durchführen, um einen vitaleren Lebensstil zu erzielen? Dann legen Sie jetzt den Grundbaustein mit einer proviita Stoffwechselanalyse.

Die proviita Stoffwechselanalyse liefert Ihnen spannende Informationen über Ihren Stoffwechsel und welche Ernährung am besten zu Ihrem Stoffwechsel passt. Wir erstellen Ihnen gerne einen individuellen Ernährungsplan, welcher Ihnen Lebensmittel und Mahlzeiten vorschlägt, die besonders gut von Ihrem Körper verstoffwechselt werden können, um ein gesundes Abnehmen zu gewährleisten. Dabei achten wir darauf, dass die Energieaufnahme geringer als der Energieverbrauch ist, um ein moderates Kaloriendefizit und somit einen Erfolg beim Abnehmen zu erreichen. Trotzdem verzichten Sie nicht auf einen leckeren Geschmack und auf das Sattwerden.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg

Benötigen Sie noch weitere Infos oder haben Sie noch Fragen, wie Sie in Ihre persönliche Wunsch-Form kommen?

Dann zögern Sie nicht und nehmen Kontakt zu uns auf - Ihr Wohlbefinden und das Schlanksein ist nur einen Schritt entfernt.